Unicable: Die digitale Einkabellösung ohne Einschränkung bei der Programmvielfalt

zurück zum Lexikon


Bis zu 4 Receiver mit allen Programmen einer Satellitenposition

Die Aufgabe:

Durch die große Programmvielfalt beim Satellitenempfang werden die Sat-ZF-Frequenzen mehrfach genutzt. Eine moderne Satellitenanlage mit Empfang aller möglichen analogen und digitalen Transponder bzw. Programme einer Satellitenposition nutzt den gegebenen Sat-ZFBereich vierfach, nämlich für das Low- und das High-Band und das jeweils Horizontal und Vertikal. Das bedeutete bisher, dass jeder Satellitenempfänger (Receiver) eine eigene Zuleitung vom LNB oder Multischalter benötigte. Ein großes Problem bei der Installation von Satellitenanlagen ist aber oft das Legen von zusätzlichen Leitungen. In vielen Fällen ist das Legen von zusätzlichen Leitungen jedoch nicht möglich, nicht erwünscht oder schlicht zu teuer. Bisherige Lösungen (Einkabelsysteme) beschnitten die Anzahl der übertragenen Transponder, um eine ausgewählte Zahl von Programmen über ein Kabel für mehrere Receiver nutzbar zu machen. Hierbei war jedoch die Auswahl der Programme willkürlich, außerdem kam es bei Änderungen bei der Transponderbelegung dazu, dass interessante Programme auf einmal nicht mehr gesehen werden konnten. Gesucht wird also eine Lösung, die das gesamte Spektrum der Programme über ein Kabel überträgt, ohne dass für den einzelnen Zuschauer zu Einschränkungen bei der Programmvielfalt kommt.

Die UNICABLE Lösung

Zur Lösung dieses Problems wurde UNICABLE entwickelt. Durch die Bi-direktionale UNICABLE Technologie ist es möglich, auf maximal 4 Receiver alle Transponder bzw. Programme ohne jede Einschränkung über ein Kabel zu übertragen. Vorhandene Single-Anlagen können so einfach ausgebaut werden, vorhandene Kabelsysteme können genutzt werden. Die Funktion Beim UNICABLE System werden zwischen dem UNICABLE-LNB und den UNICABLE-fähigen Receivern jeweils feste Frequenzen festgelegt, auf denen der Receiver seine Befehle bzgl. des gewünschten Transponders/Programms übermittelt und der LNB dann den gewünschten Transponder mit dem gewünschten Programm zurücksendet. Auf einer Leitung können so bis zu 4 Receiver völlig unabhängig und gleichzeitig ihre Befehle erteilen und jedes gewünschte Programm empfangen. NUR EIN KABEL FÜHRT VON DEM SATELLITENSPIEGEL IN DAS HAUS!

Die Produkte

Notwendig für den Empfang ist neben einem üblichen Spiegel (für ASTRA in Deutschland 80-85 cm Durchmesser) das spezielle LNB KREILING KR 1440 UNICABLE.

Die Receiver müssen neben den normalen Steuerungsparametern die UNICABLE-Steuerung beherrschen.

Zur Zeit erfüllt der KREILING KR 2100-S Digital FTA diese Anforderung.

Die Vorteile:

  • Niedrige Kosten
  • Geringer Aufwand von Material und Zeit
  • Flexibler Einsatz
  • Spätere problemlose Erweiterung

Sie finden hier die Installationsanleitung für das Kreiling Unicable LNB.

Installationsanleitung für das Kreiling Unicable LNB

Richten Sie Ihre Schüssel mit einem professionellen Messgerät wie dem Prodig 5 oder dem Prodig 1 mit einem Universal LNB auf den gewünschten Satelliten aus.

Tauschen Sie nun das Universal LNB gegen das Unicable LNB aus.
Als Kabel sollten Sie ein Hochabgeschirmtes Kabel wie z.B. ein Telass 110 benutzen.

Schließen Sie den ersten KR 2100 an den Fernseher an.
Verbinden Sie nun den Receiver über den LNB Eingang mit dem SAT Kabel.
Achten Sie darauf dass keine weiteren KR 2100 angeschlossen sind.

Schalten Sie den Fernseher und den KR 2100 ein.
Sollte der Receiver das erste Mal eingeschaltet werden folgen Sie bitte den Installationsanweisungen.
Gehen Sie nun über die Menütaste in das Hauptmenü unter Installation zu dem Menüpunkt Außeneinstellungen und wählen hier die LNB Nummer und den richtigen Satelliten aus. In den meisten Fällen stehen hier 1 oder 2 für Astra oder Hotbird.

Wählen Sie nun bei LNB Typ Unicable und drücken den gelben Knopf Ihrer Fernbedienung. Es startet nun das Autokonfigurationsprogramm.
Nach ca. 30 Sekunden erscheint eine Liste mit 4 IF Frequenzen.
Wählen Sie die erste Frequenz, also 1680 MHz, und verlassen Sie das Menü über die exit Taste. Signalstärke und Signalqualität müssen nun einen roten Balken aufweisen.

Drücken Sie noch einmal die exit Taste. Bei dem Punkt Daten wurden verändert müssen Sie mit Ja also der grünen Taste bestätigen. Für jeden Receiver muss eine andere Frequenz gewählt werden!
 

Falls die IF Frequenzen nicht automatisch angezeigt werden geben Sie diese bitte Manuell ein.
 

Receiver 1    1680 MHz    IF Channel 1
Receiver 2    1420 MHz    IF Channel 2
Receiver 3    2040 MHz    IF Channel 3
Receiver 4    1210 MHZ    IF Channel 4

Schließen Sie das Menü über exit und Speichern mit der grünen Taste ab.

Trennen Sie den KR 2100 vom Netz, Satkabel und Fernseher.

Nun führen Sie die Installation mit den weiteren Receivern gemäß dieser Anleitung durch. Stellen Sie sicher dass jeder KR 2100 eine eigene IF Frequenz erhält.
Wenn alle Receiver eingestellt sind, schließen Sie diese an den Dosen, Splittern oder den Loop Ausgängen der Receiver an.

Ihr System ist nun Unicable tauglich.

Maximale Kabellänge ohne Verstärker beträgt 35 Meter.
Achtung! Bei Setzen der Werkseinstellungen muss die Anlage neu konfiguriert werden.

 


 
Kreiling Technologien GmbH • Westring 31 • 33818 Leopoldshöhe • Tel.: 05202 / 98 78 0 • Fax: 05202 / 98 78 60 • E-Mail: info@kreiling-technologien.de