Zeitweiser Ausfall digitaler Satelliten-Anlagen.

zurück ins FAQ


Durch Einströmung von Funksignalen von DECT-Telefonen, Billighandys und ähnlicher Funkdiensten, kann es zu Ton- und Bildausfällen in einer digitalen Satelliten-Anlage kommen. Diese Probleme treten auf der Sat-ZF Frequenz 1880 MHz auf. Dieses ist die Frequenz auf der das Programm-Bouquet der Sat / ProSieben Gruppe (SAT 1, Pro Sieben, Kabel 1, DSF, neun live und n 24) ausgestrahlt wird. Wenn die Telefone in Betrieb sind, strahlen sie in die Antennenkabel ein. Die STB bekommt keine verwertbare Signale mehr und das Bild bricht zusammen. Um diese Probleme zu beheben, muss ein hochwertiges Antennenkabel mit einer hohen Abschirmung montiert werden. Ein digitaltaugliches Antennenkabel muss mindestens 90 db Schirmungsmaß haben. Bewährt hat sich besonders das Kabel bedea Telass 110 mit einem Schirmungmaß von 120 db. Sorgfältige, korrekte und digitalgerechte ist besonders wichtig. Digitaltaugliche Kabel, Steckdosen usw. tragen das Zeichen class A.
Kreiling Technologien GmbH • Westring 31 • 33818 Leopoldshöhe • Tel.: 05202 / 98 78 0 • Fax: 05202 / 98 78 60 • E-Mail: info@kreiling-technologien.de